Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Login



New events

No events

Show all events
Science (general)
The American Red Cross: Supporting the Military Print E-mail
News - Science (general)
Written by eUNI GmbH   
Thursday, 28 February 2019 08:53

 

The American Red Cross: Supporting the Military

From the moment when Clara Barton risked her own life and stepped on the Civil War battlefields to help fallen soldiers, the American Red Cross has meant so much to our nation’s military. When people in need see the red cross logo come their way, they know help is sure to follow.

Clara Barton formally founded the American Red Cross in 1881, but her call to service began twenty years earlier when she saw soldiers in need. While her call to service was initially military-driven, Barton’s mission was to help all in need. Today, the American Red Cross serves not only our nation’s military and their families, but also provides disaster relief, blood services, life-saving trainings and more.

There is no doubt that you have seen the American Red Cross logo in your life. There are ample opportunities for you to volunteer your resources as well – from time to money to whole or partial blood donations, everything is used and appreciated.

more.....

 
Initiative auslandszeit zu Gast bei International School of Management Frankfurt: Studierende präsentieren ihre Analysen zur Work-and-Travel-Umfrage 2.0 Print E-mail
News - Science (general)
Written by eUNI GmbH   
Monday, 25 February 2019 00:00

INITIATIVE auslandszeit GmbH: INITIATIVE auslandszeit kooperiert mit blicksta

Initiative auslandszeit zu Gast bei International School of Management Frankfurt: Studierende präsentieren ihre Analysen zur Work-and-Travel-Umfrage 2.0

Die ersten Ergebnisse der Umfrage Work and Travel 2.0 stehen nun fest. Work and Travel ist nach wie vor sehr beliebt. Das zeigt die hohe Teilnahme an der Umfrage. Die an dieser Reiseform Interessierten werden aber immer jünger. Lag das Durchschnittsalter bei der Umfrage 1.0 im Jahr 2017 noch bei 24 Jahren, war die Mehrheit jetzt deutlich jünger im Alter von unter 18 bis 21.

Im Spätsommer 2018 führte die INITIATIVE auslandszeit auf ihrer Plattform www.auslandsjob.de die Online-Umfrage Work and Travel 2.0 durch. Die Befragung richtete sich an junge Leute, die planen, das Reisen mit dem Jobben im Ausland zu verbinden. Über 3000 Fragebögen wurden im Rahmen eines Seminars zur Marktforschung an der International School of Management (ISM) in Frankfurt am Main ausgewertet. Am 2. Februar 2019 präsentierten die Studierenden des Masterstudiengangs Management ihre Auswertungen und Analysen. Frank Möller, Gründer des Informationsportals INITIATIVE auslandszeit und Jane Jordan, Redaktionsleiterin, folgten mit großem Interesse den zehn Projektpräsentationen und Empfehlungen.

Entwickelt wurde die Online-Umfrage mit 39 Fragen von der INITIATIVE auslandszeit in Kooperation mit Tourism Australia, der australischen Tourismusbehörde. Die wissenschaftliche Begleitung der Umfrage erfolgt durch Dr. Andreas Golze, Manager Market & Business Intelligence für Kontinentaleuropa bei Tourism Australia in Frankfurt am Main und Dozent an der ISM Frankfurt.

In der Online-Befragung ging es – wie zuvor - vor allem um die Fragen: Aus welchen Gründen, mit welchen persönlichen Zielen und wie lange machen junge Leute Work and Travel? Was benötigen sie für ihre Planung? Was ist für sie wichtig bei der Jobsuche im Ausland? Wollen sie eher das große Abenteuer erleben oder den Lebenslauf und ihre spätere Karriere beflügeln? Welche Länder favorisieren sie für die Auslandszeit? Welche Sorgen beschäftigen sie vor der Reise?

„Die Präsentationen der Studierenden waren alle auf sehr hohem Niveau, ebenso die wissenschaftliche Methodik und Analysen der Zahlen. Die Visualisierung der Ergebnisse war sehr anschaulich und abwechslungsreich aufbereitet“, sagt Jane Jordan. Besonders informativ sei die Ausarbeitung von sogenannten „Personas“, also Muster-Persönlichkeitsprofilen gewesen, um Work and Traveller und ihre verschiedenen Wünsche vergleichen zu können. Die Studierenden bildeten anhand der Umfragedaten typische Profile von angehenden Work and Travellern. Sie fanden heraus, dass je nach Lebenssituation, Alter, Geschlecht und geäußerten Präferenzen deutliche Unterschiede vorliegen. So informiert sich beispielsweise die 18jährige Abiturientin „Lisa“ über ihr Reiseziel vor allem auf Work-and-Travel-Webseiten und bei Familienangehörigen oder Freunden. Sie wünscht sich mehr Hilfe bei der Organisation als die 27-jährige Studentin „Laura“. Letztere möchte ihren Work and Travel-Aufenthalt weitgehend selbst organisieren, aber bei Problemen auf Unterstützung vor Ort zurückgreifen können. „Tobias“, 23 Jahre, Abitur, berufstätig als Schreiner, verlässt sich dagegen ganz auf sein eigenes Organisationstalent. Er ist derjenige, der am längsten Work and Travel machen möchte.

„Work and Traveller sind für Tourism Australia eine bedeutende Zielgruppe. Es ist spannend zu sehen, wie die Studenten Lösungsansätze herausarbeiten konnten, die für unsere Zielgruppenansprache von hohem Nutzen sind. Ich bin immer wieder begeistert, wie die ISM-Studenten, die von mir gesetzten Aufgaben bearbeiten und lösen“, sagt Dr. Andreas Golze.

In Kürze wird die vollständige Auswertung der Umfrage Work and Travel 2.0 auf Auslandsjob.de veröffentlicht. Erste Ergebnisse hier: www.auslandsjob.de/work-and-travel-studie-2018.php

Weitere Informationen auf www.auslandsjob.de, www.ism.de/campus/frankfurt und www.tourism.australia.com/en

Kontakt: Jane Jordan, INITIATIVE auslandszeit, Berliner Str. 36, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel.: 05242 405434 2, E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it , www.initiative-auslandszeit.de

Gruppe Studierende der ISM Frankfurt nach ihrer Präsentation, rechts Dr. Andreas Golze (ISM), Jane Jordan und Frank Möller (IA).

Über die Informationsportale:

Die INITIATIVE auslandszeit zählt zu den größten unabhängigen Informationsportal-Netz-werken zum Thema Auslandsaufenthalt im deutschsprachigen Internet. Sie wurde 2008 in Rheda-Wiedenbrück (Westfalen) gegründet und verfolgt die Entwicklungen rund um die Themen Ausland, Bildung, Fremdsprachen, Reisen und Tourismus. Insgesamt sind unter dem Dach der Initiative verschiedene Online‐Fachportale vereint, die monatlich von über 500.000 Besuchern genutzt werden.

Auslandsjob.de ist ein Fachportal für Auslandsaufenthalte mit dem Schwerpunkt „Work and Travel“ bzw. Arbeiten im Ausland. Es bietet Entscheidungshilfen und Links zu Jobangeboten im Ausland sowie Tipps zum Visum, zu Flügen, Kosten und zur Planung. Des Weiteren gibt es im Portal eine interaktive Planungscheckliste für alle, die ihre Work & Travel-Zeit selbst organisieren.

 
Evaluationen im deutschen Wissenschaftssystem - 7.–8. 3. 2019 Print E-mail
News - Science (general)
Written by Verein zur Förderung des deutschen und internationalen Wissenschaftrechts   
Monday, 07 January 2019 15:17
 
ic-cmtp5 Conference held in Bükk in Hungary, October 8-12, 2018 Print E-mail
News - Science (general)
Written by eUNI GmbH   
Wednesday, 23 May 2018 10:25

The 5th International Conference

on Competitive Materials and Technology Processes

to be held in Hunguest Hotel Palota Lillafüred at Miskolc-Lillafüred, in the mountain Bükk in Hungary, in October 8-12, 2018.

Event ic-cmtp5 the 5th International Conference on Competitive Materials and Technology Processes is organized by individual scientist and supported by several universities, scientific organizations and associations and scientific journals around the World. The International Organizing Committee of conference should like to acknowledge to all organizations and societies who are supporting and helping in the organizing process. Many thanks to ENSCL - Limoges University (France), Osaka University (Japan), Tomsk State University (Russia), Institute of Physical Materials Science SB RAS (Russia), Indian Institute of Technology, Madras (India), Nagaoka University of Technology (Japan), Universidad Michoacana de San Nicolas de Hidalgo (Mexico),  University of Miskolc (Hungary), IGREX Ltd, Metallurgy Society of France and Groupe Francais de la Céramique (www.sf2m.asso.fr) and AIPEA ( https://www.aipea.org/committees.html ). Especially many thanks for Russian and Japanese universities, scientist, individuals and societies for their significant support and help.

read more.....

 
3rd International Conference on Infection, Disease Control and Prevention Print E-mail
News - Science (general)
Written by eUNI GmbH   
Wednesday, 11 April 2018 10:13

conferenceseries

3rd International Conference on Infection, Disease Control & Prevention,

Vancouver, Canada on June 25-26, 2018

 

After the overwhelming success of the conference in 2017, We, Conference Series, are glad to welcome all the attendees, presenters and exhibitors from all over the world to Vancouver, Canada on June 25-26, 2018 for “3rd International Conference on Infection, Disease Control & Prevention”. We invite you all to share your knowledge and expertise on theme of “To Safeguard Public Health” with the fellow attendees and presenters.

Conference Series organizes a conference series  of 1000+ Global Events inclusive of 1000+ Conferences, 500+ Upcoming and Previous Symposiums and Workshops in USA, Europe & Asia with support from 1000 more scientific societies and publishes 700+ Open access Journals which contains over 50000 eminent personalities, reputed scientists as editorial board members.

The Infection Control conference hosting presentations from editors of eminent refereed journals, renowned and active investigators and decision makers in the field of infectious diseases, microbiology, immunology, infection control and prevention. Infection control 2018 Organizing Committee also invites young investigators at each and every career stage to submit abstracts reporting their latest scientific researches in oral and poster sessions.

Infection control is required to prevent the transmission of communicable diseases in all health care settings. Infection control demands a basic understanding of the epidemiology of diseases; risk factors that increase patient susceptibility to infection; and the practices, procedures and treatments that may result in infections. the risk of acquiring a healthcare-associated infection is related to the mode of transmission of the infectious agent (e.g. CRE, CDI, MRSA, SSI, etc.) and the type of patient-care activity or procedure being performed and the underlying patient’s host defences.

When we look at the worldwide deaths due to Infectious Diseases the conference get significance on some diseases like Tetanus (500,000), measles (1 million), Malaria (2.1million), hepatitis b (1.1million), diarrhoea (3.1 million), tuberculosis (3.1 million), HIV/AIDS (1 million) and respiratory Infections (4.4 million).

Who should attend?

  • Microbiologists
  • Bacteriologists
  • Virologists
  • Parasitologists
  • Mycologists
  • Pathologists
  • Pharmacists
  • Epidemiologists
  • Health Care Professionals
  • Infectious Diseases Specialists
  • Infection Prevention and Infection Control Specialists

 

read more......

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 Next > End >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Partner Search


TOP Partner

Partner